Pflegehinweise

Haben Sie länger Freude an Ihren Texilien

Zur Wahl und zum Kauf eines Produktes der Kyburz Bettwarenfabrik AG danken wir Ihnen. Damit Sie sich lange Zeit an Ihrer neuen Wäsche freuen können, bitten wir Sie, folgende Empfehlungen zu beachten. 

 

Grundsätzlich

Wir empfehlen neue Textilien vor dem ersten Einsatz immer zu waschen. Waschen Sie neue Wäschestücke separat von bestehender Wäsche ein. Beim ersten Waschgang erhält das Wäschestück die eigentliche Form. Ein Einsprung nach dem ersten Waschgang ist normal.

 

Einwaschen

Bettwäsche

  • im Kurzprogramm bei 60°C und hohem Wasserstand. Trommel nur halbvoll beladen
  • Krinkelgewebe (Seersucker) ist ein bügelfreies Gewebe und darf nicht gemangelt werden, sonst verliert es seinen Krinkeleffekt
  • Wichtig: Wäsche nicht in der Maschine liegen lassen


Frottierwäsche

  • Bei neuer Frottierwäsche sind die Schlingen noch nicht gefestigt. Dies werden erst mit der ersten Wäsche in das Gewebe eingeschlossen
  • Vorsichtig auspacken
  • Wäsche mehrmals gemäss Pflegeetikette waschen. Weisse Standard-Frottierwäsche ist normalerweise koch- und chlorecht
  • Wichtig: Trommel nur halb beladen


Tisch- und Küchenwäsche
Baumwolle, Halbleinen und Reinleinen

  • Wäsche einige Stunden (über Nacht) in lauwarmes Wasser einlegen. Die nasse Wäsche anschliessend in der Maschine bei 40°C waschen
  • Trommel nur halb beladen
  • Schleudern bis zu 40% Restfeuchtigkeit feuchte Wäsche auslegen und zwischen 180 und 200°C mangeln
  • Bei tieferen Mangeltemperaturen, Restfeuchtigkeit um ca. 5% pro 20°C reduzieren
  • Wichtig: Wäsche nicht zu trocken mangeln

Tisch- und Küchenwäsche 
Synthetik/Mischgewebe (bügelfrei)

  • Keine Unterschiede beim Erst- und Folgewaschen.
  • 40°C Feinwaschprogramm bei Bedarf - 60°C Waschgang möglich
  • Leicht schleudern
  • Rasch aus der Maschine nehmen
  • Trocknen mit reduzierter Temperatur

Folgewaschen

  • Die Wäsche kann gemäss der Echtheiten gewaschen werden
  • Trommel nicht überladen
  • Waschtemperaturen gemäss Produktebeschrieb
  • Waschmitteldosierung gemäss Absprache mit Ihrem Waschmittellieferanten.
  • Mangeln: niemals zu trocken mangeln

 

Wasch- und Bleichmittel

Waschmittel und Dosierung sollten durch den Waschmittellieferanten und den Maschinenhersteller festgelegt werden und das unter Berücksichtigung der Wasserqualität. So sind Sie sicher, ein optimales Waschresultat zu erzielen.

 

Wichtig

Farbige Wäsche darf nie mit Waschmittel mit optischen Aufhellern gewaschen werden. Auch sekt- und cremefarbige Wäsche mit Bunt- und nicht mit Weisswaschmittel waschen.

Weisse und farbige Wäsche immer getrennt waschen!

 

Beachten Sie die Pflegeanleitung – und Sie haben lange Freude an Ihren Textilien.